Fahrrad Ladegerät – Worauf Sie beim Kauf achten sollten, Faustregeln und mehr

getDigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks

Wenn Sie oft mit dem Fahrrad unterwegs sind, können Sie dank einem Fahrrad Ladegerät auch für einen volleren Akku in die Pedale treten.

Fahrrad Ladegerät

Mittlerweile gibt es sogenannte Fahrrad Ladegeräte, deren Dynamos neben der Fahrradbeleuchtung auch einen Akku aufladen können. Wie Sie sicherlich gewusst haben, wird bei der herkömmlichen Erzeugung von Licht nur 5% des Stroms tatsächlich zur Beleuchtung genutzt. Die anderen 95% entfallen auf Wärmeentwicklung. Ziemlich ineffektiv, wenn man bedenkt, dass man sich dafür kräftig abstrampeln muss. Wäre es nicht besser den Strom auch für etwas nützlicheres einzusetzen?

Wie funktioniert das Fahrrad Ladegerät?

An für sich ist die Methode recht simpel. Ein Fahrrad Ladegerät verfügt über einen handelsüblichen Dynamo, der auch weiterhin Ihre Fahrrad Beleuchtung mit Strom versorgt. Allerdings ist er dazu noch um einen weiteren Anschluss (meist USB) erweitert an den Sie Ihr Ladekabel anschließen können. So laden Sie iPhone oder Navigationsgerät während der Fahrradtour. Besonders praktisch ist dies, wenn man sich nicht mit einer lästigen Karte, sondern mit einer Navigation App den richtigen Weg zeigen lassen möchte.

Äufräumen mit Vorurteilen

Eventuell denken Sie sich gerade, dass Sie vielleicht gar nicht schnell genug fahren, um genügend Strom für das Fahrrad Ladegerät zu produzieren. Behalten Sie allerdings dabei im Hinterkopf, dass Sie sich auch keine Sorgen darüber machen, ob Sie ausreichend schnell fahren um Strom für Ihre Fahrradbeleuchtung zu erzeugen.

Wenn man sich darüber hinaus einmal die Kundenrezensionen zu diesen Produkten durchliest, fällt oft auf, dass so manches angeblich Gerät nicht hält was es verspricht bzw. es anscheinend bei dem einen oder anderen Gerät noch gewisse Kinderkrankheiten gibt. Da gab es dann tatsächlich ein Fahrrad Ladegerät, dass nicht wasserdicht war. Ziemlich schwach, wenn man bedenkt, dass diese Geräte für den Outdoor-Betrieb konzipiert sind.

Jedenfalls haben wir uns dazu entschlossen Ihnen solche Produkte zu ersparen und nur die Fahrrad Ladegeräte ohne bekannte Macken und Tücken zu empfehlen.

Worauf Sie beim Kauf von Fahrrad Ladegeräten achten sollten

Wie bereits oben vermerkt sollten Sie sich eventuell doch noch einmal die eine oder andere Kundenrezension durchlesen. Bei durchwegs positiven Bewertungen kann dann auch ruhig einmal ein kritischer Kommentar dabei sein, denn nicht jeder Käufer informiert sich vorher so gut wie Sie und ist eventuell von seinem Fahrrad Ladegerät grundlos enttäuscht.

Falls vorhanden und noch nicht auf unserer Seite zu finden, sollten Sie die Produktbeschreibung genauer studieren. Entspricht das Gerät Ihren Anforderungen? Reichen Spannung und Stromstärke für Ihr Gerät aus und verfügt das Fahrrad Ladegerät überhaupt über den von Ihnen benötigten Anschluss? Wenn Sie diese Fragen alle mit ja beantworten können, sollten Sie das passende Ladgerät für Ihr Fahrrad gefunden haben.

Mittlerweile haben wir zum Thema Fahrrad Ladegerät einen weiteren interessanten Artikel veröffentlicht.

Faustregel für Fahrrad Ladegeräte

Als Faustregel für Fahrrad Ladegeräten gilt: für jeden Prozent Akku müssen Sie ungefähr einen Kilometer fahren.